Alarmanlagen - Eichholz

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alarmanlagen

Luft und Wärme
 

Auszug der
Tierschutz-Nutztierhaltungsverordung

vom 31.08.2006

§ 3
Allgemeine Anforderungen an
Haltungseinrichtungen

(6)
In Ställen, in denen die Lüftung von einer
elekrtisch betriebenen Anlage abhängig ist,
müssen eine Ersatzvorrichtung, die bei Ausfall
der Anlage einen ausreichenden Luftaustausch
gewährleisten, und eine Alarmanlage zur
Meldung
eines solchen Ausfalles vorhanden sien.

 

Die Alarmgeräte der SAW-Reihe dienen der Überwachung von einem oder mehreren Alarmkeisen. Die Alamierung erfolgt über optische / akustische Signalgeber oder Telefon-Wahlgeräten.

SAW 1: für 1 Alarmkreis
SAW 6: für 6 Alarmkreise
SAW6.2: für 7 Alarmkreise

  • Alarmkreis einzeln abschaltbar

  • Überwachung von bis zu 3 Netzph.

  • Überwachung der eigenen Netzspannungsversorgung

  • Power-Akku: 12h / 2 Ah

  • Automatische Akku-Ladekontrolle

  • Zusatzlilcher Alrmkeis für Sonderfunktionen  (z.b. Rauchmelder)

  • Alarm-Ausgänge mit einstellbarer Verzögerung

  • Gehäuse IP 54 mit Schnellverschluß

 

Das Telefonwahlgerät I-TEL 3 verfügt über 4 unabhängige Meldelinien. Bei Alarm wird über die analoge Telefonleitung eine Verbindung zu vorprogrammierten Teilnehmern aufgebaut und das Gerät gibt entsprechende Meldungen (vorher besprochende Nachricht) mit Angaben von Tag, Monat und Uhrzeit ab.

Zusätzlich wird Netzausfall intern überwacht und gegebenenfalls gemeldet.  I-TEL 3 kann nicht nur selbst Anrufe durchführen und Melden abgeben - es kann auch angerufen werden. Dabei werden Zustände der Linien, des Gerätes, sowie bereits erfaßte und im Speicher abgelegte Linienereignisse per Sprache gemeldet.

Über Tonwahl kann auch eine Fernsteuerung des Gerätes bzw. der Relais vorgenommen werden.

  • 4 unabhängige Meldelienie

  • 2 Pelaiskontakte

  • Netzausfallüberwachung bei Batteriespeisung

  • und vieles mehr...

 

Telefonwahlgrät GSM 4 kann für verschiedene Anwendungen im GSM-Netz eingesetzt werden, zur Übertragung von Sprach- und SMS-Nachrichten.

Der Speicher der SIM-Karte wird verwendet, um sämtliche Funktionsparameter zu speichern. Die Parametrierung der SIM-Karte erfolgt über ein Mobiltelefon unter Eintragung von Befehlen in das Telefonbuch. Änderungen können einfach als SMS an das Telefonwahlgerät geschickt werden.  

Über das integrierte Mikrofon ist es möglich, 4 Sprachnachrichten á 10 Sec aufzusprechen, die über den integrierten Lautsprecher kontrolliert werden können.

Das Telefonwahlgerät hat 4 Alarmeingänge, die asl Schließer oder Öffnungskontakt programmiert werden können. Jedem dieser 4 Alarmeingänge kann eine Sprach- und / oder eine SMS-Nachricht zugeordnet werden.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü